Die Goldvögel

 

Die Goldvögel

 

 

Die Goldvögel ist ein Ensemble jüngerer Berliner Solisten.

Seit 2019 gestalten wir die Abendempfindung-Konzerte zum Trost in Trauer im Friedrichswerderschen Friedhof, Berlin-Kreuzberg.

Auch treten wir gemeinsam in verschiedenen Konzert- und Kabarett-Gruppierungen auf.

 

 

Das Ensemble

Sarai Cole
Die junge Sopranistin Sarai Cole stammt aus Kalifornien (USA). Sie bildete sich als Schauspielerin an der Rider University und als Sängerin an der Temple University aus. Mit ihrer strahlenden und warmen Sopranstimme hat sie in ihrem Heimatland eine Reihe von Opernrollen gesungen. Sie ist Stipendiat der Richard Wagner Stiftung und Mitglied von dem MoVoce Ensemble.

 

Rolando Guy
Der argentinisch-italienische Tenor Rolando Guy wurde in Buenos Aires geboren, wo er am Nationalen Konservatorium studierte. Im Jahr 2017 war er aktiver Teilnehmer an der Javier Camarena Masterclass in Buenos Aires. Rolando Guy war Teilnehmer des Eva Marton Gesangswettbewerbs 2018 in Ungarn, des „2018 Wilhelm Stenhammar Musikwettbewerbs“ in Schweden und des „XX. Internationalen Gesangswettbewerbs von Ciudad de Trujillo“, Peru. Zu seinen letzten Opernaufführungen in Buenos Aires gehören Puccinis „La Bohème“ (Rodolfo), Donizettis „L’elisir d’amore“ (Nemorino), Mozarts „Così fan tutte“ (Ferrando) sowie „Die Zauberflöte“ (Tamino). Ferner sang er auch zahlreiche Liederabende. Rolando wohnt seit anfang 2019 in Berlin.

 

Daniel Wendler
Daniel Wendler ist ein argentinischer Sänger, Tänzer, Schauspieler und Musiker.  Schon mit 7 jahren fing seine künstlerische Laufbahn an, der ihn zu vielen Ländern und Bühnen geführt hat.  In Argentinien studierte er die Gitarre, Gesang, Schauspiel und Tanz am Manuel de Falla Konservatorium, an der nationalen Universität der Künste sowie an der Balletschule San Martin. Daniel arbeitet schon in Theatern wie Théâtre National de Chaillot (París), Teatro Colón (Buenos Aires), Berliner Festpiele, Culturgest / Rivoli (Portugal), Teatro San Martín, Teatro Cervantes, Teatro Maipo (Buenos Aires).  Als als Choreograph und als Regisseur ist Daniel tätig. In Berlin wohnt er seit 2018.

 

Guy Woodcock
Guy Woodcock ist Gitarrist und Gitarrenlehrer, geboren in Israel. Derzeit lebt und studiert er in Berlin.

Nach seinem Bachelorabschluss im Juli 2018 an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin, setzt Guy sein Studium mit einem Master an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Thomas Müller-Pering fort. Von Januar bis Mai 2020 verbrachte Guy im Rahmen des ERASMUS Programms ein Semester in Barcelona an der ESMUC bei Prof. Laura Young. 

Guy erreichte den zweiten Platz in Israels nationalem Gitarrenwettbewerb der Akademie für Musik und Tanz in Jerusalem und wurde mit einem Stipendium des American-Israel Cultural Fund ausgezeichnet. Er wurde in das Outstanding Musician Program der israelischen Streitkräfte aufgenommen, wo er für drei Jahre in der Armeeband spielte. Darbietungen in dieser Zeit waren unter anderem für den israelischen Präsidenten, Premierminister und andere Staatsoberhäupter. Nach seinem Militärdienst zog Guy nach Berlin, wo er an der “Hanns Eisler” Hochschule für Musik bei Professor Eugenia Kanthou studierte. Er tritt regelmäßig in Berlin auf und nimmt an internationalen Gitarrenfestivals und Events teil.

Guy geht gerne seit der Kindheit mit seinem Vater auf Bergwanderungen, in den letzten Jahren jeden Sommer in den Alpen.

Guy spielt eine Zederndecke-Gitarre von Amalio Burguet aus Valencia, Modell AB-001 2016 und eine Doppeldecke-Gitarre von Andreas Kirmse aus Leipzig Jahr 2015.

Matt Long
Der Pianist, Organist, Arrangeur und Komponist Matt Long stammt aus Kansas (USA) und wohnte viele Jahre in Chicago, bevor er 2020 nach Berlin übersiedelte. Matt Long studierte an Northwestern University’s School of Music. Er hat in seinem Heimatland als Pianist und Organist in zahlreichen Konzertformationen und Stilarten aufgetreten. Als Chorleiter, Arrangeur und Komponist war Matt Long im Chicagoer Musikleben ebenso nachgefragt. 2020 komponierte und urafgeführte Matt Long mit Mads Elung-Jensen den Liederkreis „Das rote Haus“ zu Mads‘ Gedichten.

 

Tal Balshai
Tal Balshai, Pianist, Komponist und Arrangeur, geboren 1969 in Jerusalem, Israel lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Berlin. 

Als Liedbegleiter ist er zusammen mit namhaften Künstlerinnen auf internationalen Bühnen zu Gast, von den Salzburger Festspielen über die Staatsopern von Berlin und Hamburg bis zur Scala Mailand wie auch im Berliner Ensemble, Deutschen Theater und anderen prominenten Spielstätten. Sein besonderes Interesse gilt den 1933 aus Deutschland vertriebenen jüdischen Künstlern, denen er außergewöhnliche Arrangements verleiht.

Mit und für den Opernstar Angela Denoke entstanden ein Kurt-Weill-Abend „Two Lives to live“, das Programm„ Von Babelsberg nach Beverly Hills“, und der Abend „Städtebewohner“. Mit der Schauspielerin Dagmar Manzel interpretiert er Chansons und Kinohits von Werner Richard Heymann und ein Hanns-Eisler-Abend „Ach, man sagt, des roten Mondes Anblick“.

Die Weill- und Heymann- Programme sind auch auf CD veröffentlicht.

Eigene Projekte sind u.a. Das Klavier-Duo „PianoPrism“ und seinen Klavier-Zyklus „Das Buch der Ellipsen“. Die CD „Ein halbes Leben“, ein Querschnitt Balshais Arbeit mit Sängerinnen, ist 2014 bei Honigtee Music erschienen. Als Stummfilmbegleiter spielte er in Finnland, Österreich, und in vielen Städten in Deutschland u.a. im Stummfilmfestival Regensburg.

Mads Elung-Jensen
Mads Elung-Jensen (Dänemark) ist Tenor, Autor, Gründer und Leiter des Ensembles. Er studierte Gesang und Gesangspädagogik an der Königlichen Dänischen Musikhochschule. Mads Elung-Jensen ist in einem breiten klassischen lyrischen Tenor-Repertoire aufgetreten, seine Schwerpunkte sind die Oratorien, besonders Die Evangelist-Partie in den Passionen von J.S. Bach, die Opern von Mozart und die Liederzykeln von Schubert und Schumann. Mads hat viele moderne Werke uraufgeführt, im Konzert und auf der Bühne. Seit 2004 widmet er sich auch dem Kabarett-Genre und ist in vielen eigenen Stücken aufgetreten. Link zu Mads‘ Biographie

 

Die Golvögel vor einem Konzert in Kopenhagen Dezember 2020

Die Golvögel nach einem Konzert September 2020

Das Herrenquartett
Rolando Guy, Mads Elung-Jensen Daniel Wendler, und Matt Long

Sopran und Tenor
Sarai Cole, Mads Elung-Jensen, Matt Long

 

In Planung für 2021

  • One Hand, One Heart
    Amerikanische Liebeslieber

Tenor und Gitarre
Guy Woodcock und Mads Elung-Jensen

In Planung für 2021

  • Schlummert ein, ihr matten Augen
    Werke von u.a. Bach, Händel, Mozart und Volkslieder

Kabarett
Mads Elung-Jensen und Tal Balshai